Konfliktberatung – Konflikte im Team

Teamkonflikte sind ein ernstzunehmendes Problem für eine Organisation.

Da nicht nur zwei Konfliktparteien involviert sind, behindert es die organisationalen Prozesse bis hin zur Lähmung, die enorme Kosten verursacht und somit die Erfüllung des Arbeitsauftrag des Teams unmöglich machen kann. Deshalb ist es bei Teamkonflikten wichtig, frühzeitig gegenzusteuern, um eine Eskalation und eine Ausweitung des Konflikts und dessen Auswirkungen innerhalb der Organisation zu verhindern.

Oft liegt der Ursprung von Teamkonflikten in einer nichtgelösten Auseinandersetzung zwischen zwei Teammitgliedern, die sich dann durch fehlende Aussprache hochschaukelt und zu einem ernstzunehmenden Problem für die Gruppe werden kann. Ist die Situation dann so verfahren, dass die Kommunikation zwischen den beiden Mitarbeitern nicht mehr stattfindet, weitet sich der Konflikt in der Regel auf weitere Teammitglieder aus, da Koalitionen gebildet werden „Wir gegen Ihn“. So werden Unbeteiligte zu Beteiligten und die Arbeit für alle zum Kampf.

Die „einfache Lösung“, die dann zum Ziel führen soll, ist die Entlassung des ausgemachten Übeltäters mit der Hoffnung, dass das Problem dann behoben wurde. Diese Hoffnung wird aber nur äußerst selten zur Realität, da ein Teamkonflikt systemisch betrachtet werden muss. Der Austausch eines Bauteils bringt jedoch nicht das Gesamtsystem wieder ins Lot. Deshalb ist es wichtig, sollte das Know-how nicht bereits in der Organisation vorhanden sein, frühzeitig eine Konfliktmoderation in Anspruch zu nehmen, um der beschriebenen Konflikteskalation vorzubeugen.

Sollte der Konflikt bereits eskaliert sein, ist die Lösung des Teamkonflikts zwar immer noch möglich, bedarf jedoch eines größeren Moderations- und Beratungsaufwands.

Erkennen Sie sich selbst oder Ihr Team wieder in der vorausgegangenen Schilderung? Wir stehen Ihnen gern mit Rat und Tat in einem unverbindlichen Erstgespräch zur Verfügung!  

  1. Teamkonflikte verursachen hohe Kosten und sind gefährlich für die Organisation
  2. Frühzeitig gegensteuern
  3. Koalitionsbildung erkennen
  4. Systemische Sichtweise auf das Team einnehmen
  5. Moderation & Beratung

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf